"Während ich das Leben genieße, kümmern sich die Jungs und Mädels von FinParO um meine Finanzierungs- u. Versicherungs-Angelegenheiten..."

 

Ihr Ver­sicherungs­makler

"Sichern Sie, was Ihnen teuer ist..."

 

"Eine Versicherung ist etwas, das man eigentlich nie brauchen müssen möchte, aber doch einfach wollen muss, weil man sie immer brauchen tun könnte."

Karl Valentin

Ihr Ver­sicherungs­makler

"...Werte vor Unvorhersehbarem sichern..."

Ihr Ver­sicherungs­makler

"... nicht nur Sachwerte!"

Ihr Ver­sicherungs­makler

"... mit starken Partnern an der Seite, sich auch mal eine Auszeit gönnen..."

Ihr Ver­sicherungs­makler

"Sichern, was Ihnen teuer ist, muss nicht teuer sein"

Optimieren Sie Ihren Versicherungsschutz:

Kosten reduzieren    Risiken absichern    Werte schaffen

 

jetzt Gesprächsstermin vereinbaren

Ihr Ver­sicherungs­makler

Das Leben im Alter genießen ist planbar... Altersarmut? Nein Danke!

Finanzdienstleistungs - Partner mit
Online-Services und dennoch
persönlich, das ist keinWiderspruch!

"Mit Finanzierungen und Versicherung kenne ich mich nicht aus, das lasse ich meine Freunde von FinParO machen!"

 

Mit passenden Tools, digitaler Unterstützung, wann immer es geht, so funktioniert Partnerschaft!

... für die ganze Familie!


Mehr Sicherheit für Ihr Motorrad

Für Biker verkörpert ihr Motorrad das Gefühl von Freiheit und nicht nur die Möglichkeit von A nach B zu kommen. Gerade jetzt im Frühjahr, wenn sich die Sonne wieder länger zeigt und die Temperaturen steigen, juckt es vielen Zweirad-Freunden wieder in der Gashand. Doch Motorradfahrer leben auch gefährlicher als andere Verkehrsteilnehmer: Rund 28.000 Mal waren 2019 Motorradfahrer in Unfälle involviert.

Die Gründe hierfür liegen nicht nur in der Tatsache, dass Motorradfahrer häufig übersehen werden. Auch ein Mangel an Vorsicht einiger Biker trägt seinen Teil hierzu bei. Sicherheit ist darum oberstes Gebot – für Mensch und Maschine.

 

3 Sicherheits-Tipps für Biker

Fähigkeiten realistisch einschätzen: Nicht jedes Motorrad passt zu jedem Fahrer. Die Maschine sollte von der Größe, Handling und der Motorleistung stets zu den Fähigkeiten des Fahrers passen. PS-starke Maschinen mit hohem Hubraum überfordern Fahranfänger und bringen sie schnell in Situationen, die sie nicht mehr kontrollieren können.

Defensives Fahrverhalten: Wer die Grenzen seiner Maschine austesten will, sollte dafür eine Rennstrecke wählen. Im Straßenverkehr ist hingegen eine defensive und vorausschauende Fahrweise die beste Versicherung für Fahrer und Motorrad. Vor allem bei Nässe, Straßenschäden, unbekannte Routen oder in der Dämmerung erhöhen sich die Gefahren, da man schnell übersehen wird oder Brems- und Fahrwege falsch eingeschätzt werden.

Richtige Ausrüstung: Shorts und Flip-Flops mögen lässig wirken, nicht aber an einem Motorradfahrer. Sie sollten stattdessen stets auf qualitativ hochwertige Helme und farbige Leder-Schutzkleidung setzen: Laut ADAC verfügt Leder über eine besonders hohe Abriebfestigkeit. Zumal sitzen bei eng anliegenden Lederkombis die eingebauten Protektoren sicherer.

 

3 Sicherheits-Tipps fürs Motorrad

Bremsen testen: Anders als ein Auto, verfügt das Motorrad über keinerlei Knautschzonen. Kurze Bremswege sind daher überlebenswichtig. Ein Bremsencheck zum Saisonstart oder vor einer längeren Tour gewährleistet die nötige Bremskraft und kann Leben retten.

Diebstahlschutz: Motorräder sind bei Langfingern beliebt – entsprechend gilt es, diesen ihr Handwerk zu erschweren. Die Möglichkeiten sind zahlreich und reichen von Panzerketten, Schlössern an Bremsscheiben bis hin zu elektronischen Schutzmaßnahmen wie Wegfahrsperren, Diebstahlwarnanlagen und GPS-Ortungssystemen.

Versicherungsschutz prüfen: Mit einer Vollkasko-Versicherung sind Sie nicht nur bei selbstverschuldeten Unfällen finanziell auf der sicheren Seite, sondern genießen auch bei Tierbissen, Vandalismus und Diebstählen das volle Sicherheitsgefühl. Ob Ihr Versicherungsschutz noch der richtige für Sie ist, sollten Sie regelmäßig überprüfen.

 

Sparpotenzial prüfen
Pflegen Sie Ihre Maschine schon viele Jahre oder hat sie schon ein stolzes Alter auf den Felgen? Dann können Sie prüfen lassen, ob Sie Ihre Maschine etwas günstiger ver­sichern können. Beispielsweise über eine Oldtimer-Versicherung. Als Oldtimer gelten Fahrzeuge ab einem Alter von 30 Jahren – manche Versicherer gewähren den günstigeren Oldtimer-Schutz jedoch auch schon früher.




[ zurück ]